Kalender

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 << < > >>
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Anzeige

Wer ist online?

Mitglied: 0
Besucher: 2

rss Zusammenschlüsse

27 Jan 2013 - 15:55:33

Lügen für den Mainstream ?

Im sogenannten Kamingespräch in der Sendung vom 27.01.2013 auf PHOENIX ist der sogenannte Terrorexperte Theveßen im Gespräch mit Hans Georg Maaßen einen gebürtigen Mönchengladbacher über die Frage nach der Gewalt von Rechts und über die Gewalt von Salafisten, so sagte Herr Maaßen das die Salafisten erstmals gewalttätig wurden anlässlich einer Provokation von der Splitterpartei "Pro Nrw".
Hier irrt Herr Maaßen, denn die Attentäter von 9/11 waren Mitglieder der Hambuger Terrorzelle um Mohamed Atta.

Die Hamburger Terrorzelle war eine Gruppe von radikal-islamischen Muslimen in Hamburg, die die Anschläge vom 11. September 2001 planten und durchführten. Mutmaßlicher Kopf der islamistischen Terrorgruppe war Mohammed Atta, um den herum sich eine al-Qaida-Zelle bildete. Treffpunkt der Gruppe war eine Wohnung in der Marienstraße 54 in Hamburg-Eißendorf, die Atta gemeinsam mit Ramzi Binalshibh und Said Bahaji bewohnte. Die Mitglieder verkehrten aber auch häufig in der Hamburger Al-Quds-Moschee.[1] Alle drei Selbstmordpiloten der Zelle gehörten der salafistischen Richtung des Islam an.[2]

Quelle: Wikipedia.

Auch wurde ein Sprecher der Bürgerinitiative Mönchengladbach Eicken von einen Salafisten geschlagen, dieser Anschlag wird in erster Lesung vor dem Landgericht Mönchengladbach am 6.2.2013 verhandelt.

Die Bürgerbewegung Pro Nrw hat für diesen Tag eine Mahnwache vor dem Landgericht angemeldet.

Auch sind einige Fälle bekannt das die Salafisten Linksextreme Jugendliche geschlagen haben, leider gibts darüber nichts offizelles da beide Gruppierungen "befreundet" sind.

Scherer 8 läßt grüßen :-)

 


Admin · 307 mal angesehen · Einen Kommentar verfassen
Kategorien: Erste Kategorie

Permanenter Link zum ganzen Eintrag

http://deutschland-luegt.blogieren.com/BRD-Retter-b1/Lugen-fur-den-Mainstream-b1-p47.htm

Kommentare

Bisher keine Kommentar für diesen Eintrag...


Einen Kommentar verfassen

Status der neuen Kommentare: Veröffentlicht





Ihre URL wird angezeigt.


Bitte geben Sie den Code ein, den Sie in den Bildern sehen


Kommentar

Optionen
   (Name, e-Mail und URL als Cookie speichern.)